24.06.2015 | Regionalpolitik

MdB Anette Kramme: Land(auf)Schwung: Kronach ist eine von 13 geförderten Regionen

 

Gute Nachrichten erhielt Parlamentarische Staatssekretärin und Bundestagsabgeordnete Anette Kramme aus dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Der Kreis Kronach ist eine von 13 Regionen, die im Rahmen des Modellvorhabens „Land(auf)Schwung“ des Ministeriums gefördert werden. In den nächsten drei Jahren erhält der Kreis Kronach 1,5 Millionen Euro für Projekte, die neue Impulse für Leben, Arbeiten und das Miteinander in ländlichen Regionen setzen.

08.06.2015 | Regionalpolitik von SPD Hochfranken

SPD Hochfranken: 8,2 Millionen Euro für „Stadtumbau West“ in Hochfranken

 

Nach Hochfranken fließen in diesem Jahr rund 8,2 Millionen Euro aus dem Bund-Länder-Städtebauprogramm „Stadtumbau West“. Wie die Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger (SPD) mitteilt, fließt das Geld in 17 Städte und Gemeinden der Region. Die Kommunen sollen dabei unterstützt werden, die demografischen und wirtschaftsstrukturellen Herausforderungen anzugehen. Förderschwerpunkte sind dabei Umbaumaßnahmen in den Stadtzentren. 

07.05.2015 | Regionalpolitik von SPD Hochfranken

SPD Hochfranken: Schlechte Aussichten bei schönem Wetter

 

Schlechte Aussichten bei schönem Wetter: Fichtelgebirgsverein schiebt Investitionsstau in Millionenhöhe vor sich her.

Einen Millionenbetrag hat der Fichtelgebirgsverein bereits in die touristische Infrastruktur der Region gesteckt. Für die nun anstehenden notwendigen Sanierungsarbeiten erwartet er jetzt Hilfe vom Freistaat. Bisher vergeblich.

15.03.2015 | Regionalpolitik

SPD-Landesvorsitzender Pronold zieht bei Regionalkonferenz Bilanz von einem Jahr GroKo

 
Im Bild die oberfränkischen Abgeordneten mit Florian Pronold

 

Volles Haus und gute Stimmung herrschten bei der großen Oberfranken-Regionalkonferenz der BayernSPD mit den beiden Parlamentarischen Staatssekretären Florian Pronold und Anette Kramme in Himmelkron. In einer packenden Rede gab Landesvorsitzender Florian Pronold interessante Einblicke in die Regierungsarbeit des Koalitionspartners SPD.

16.12.2014 | Regionalpolitik von SPD Hochfranken

SPD Hochfranken: Schlüsselzuweisungen - Stadt Hof verliert - Landkreis Hof profitiert

 

Aus dem Finanzministerium kommen kurz vor Weihnachten schlechte Nachrichten für die Stadt Hof. Die Schlüsselzuweisungen werden nach Informationen des SPD-Landtagsabgeordneten Klaus Adelt in 2015 geringer ausfallen als in diesem Jahr.

Hof/München – Mit den heute vom bayerischen Finanzministerium in München dem Bayerischen Landtag bekannt gegebenen Zahlen werden die Schlüsselzuweisungen für die Stadt Hof von 21,02 Mio. Euro auf 17,99 Mio. Euro um mehr als 14,0% deutlich sinken, rechnet Adelt vor. Damit treffen die Befürchtungen von Kämmerer Peter Fischer ein.

12.12.2014 | Regionalpolitik von SPD Hochfranken

SPD Hochfranken: Stadt- und Landkreis Hof profitieren von Breitbandförderprogramm

 

„Besser spät als nie“:
Stadt- und Landkreis Hof profitieren von Breitbandförderprogramm

Hof/München – Von 214 oberfränkischen Kommunen sind bereits 179 in das Förderverfahren des aktuellen Breitbandförderprogramms eingestiegen. Das ergab eine Anfrage der Landtagsvizepräsidentin Inge Aures, wie ihr Hofer SPD-Kollege Klaus Adelt mitteilt.

Von den für Oberfranken insgesamt zur Verfügung stehendenen Mitteln in Höhe von 154,42 Millionen Euro fließen 620,000 € in die Stadt Hof und 20,96 Millionen Euro in den Landkreis Hof. Die Mittel verteilen sich dabei wie folgt:

23.09.2011 | Regionalpolitik von SPD Hochfranken

Sinneswandel oder Täuschungsmanöver?

 

Mit großem Erstaunen reagieren die hochfränkischen Sozialdemokraten auf den urplötzlichen Sinneswandel Alexander Königs und der CSU, der sich aber genauso gut wieder als Täuschungsmanöver herausstellen könnte. Geradezu euphorisch werden Unterstützungen für den ländlichen Raum propagiert, Demografiebonus und Erhöhungen im Bereich der Schlüsselzuweisungen versprochen, während Finanzminister Fahrenschon im Haushalt 2012 Kürzungen bei den Investitionen von 500 Mio. Euro vorgesehen hat.

17.08.2011 | Regionalpolitik von SPD Coburg-Land

Für eine Modellregion Coburg-Kronach-Südthüringen

 

Mit zwei Schreiben an Bayerns Wirtschaftsminister Zeil und Bundeswirtschaftsminister Rösler hat sich die Coburger SPD-Landtagsabgeordnete Susann Biedefeld mit der Bitte gewandt, die Möglichkeiten einer Realisierung der Modellregion Coburg-Kronach-Südthüringen für die neue Förderperiode von 2014-2020 der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) zu überprüfen und zu unterstützen.

09.06.2011 | Regionalpolitik von SPD Hochfranken

Vorrang für gleichwertige Lebensverhältnisse - SPD Hochfranken fordert Rücknahme von Kürzungen

 

Die derzeit praktizierte Strukturpolitik macht deutlich, dass ländliche Regionen auch in Zukunft nicht viel zu erwarten haben. Wenn dann bis zum Jahr 2013 auch noch die Investitionszulage ausläuft, gibt es nur noch ein Instrument für die Stärkung regionaler Wirtschaftsstrukturen – die sogenannte Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“. Bereits von 2007 – 2009 wurden mit Zuschüssen von 4,1 Mrd. Euro ca. 26,2 Mrd. Euro an Investitionen in der Wirtschaft angestoßen. Bestehende Jobs wurden dadurch gesichert und neue Arbeitsplätze geschaffen. Gleichzeitig wurde die Wirtschaftskraft auch in Hochfranken gesteigert. Die SPD Hochfranken unterstützt daher ausdrücklich den von Petra Ernstberger und der Bundestagsfraktion initiierten Antrag auf weitere Stärkung und langfristige Sicherung der Finanzierung dieser Gemeinschaftsaufgabe.

Mach mit - werde Mitglied!

Heute im Kalender

Alle Termine öffnen.

06.12.2019, 19:00 Uhr - 06.12.2019 OV Selb: Jahresabschlussfeier mit Mitgliedehrung

07.12.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr SPD-Kreisverband Bamberg-Stadt: Kandidat*innen-Treffen
Liebe Kommunalwahlkampfkandidat*innen der SPD Bamberg, es ist soweit! Am 7. Dezember findet von 9.00 bis 11 …

08.12.2019, 11:30 Uhr OV Töpen: Weihnachtsessen in der Turnhallengaststätte

Alle Termine