Herzlich willkommen

Hier präsentiert sich Ihnen die SPD im Bezirk Oberfranken: modern und aufgeschlossen, aber dennoch den sozialen Traditionen der Sozialdemokratie verbunden. Hier finden Sie all die Themen, die Ihnen als BürgerInnen in Oberfranken unter den Nägeln brennen. Wir informieren Sie über unsere Politik, geben Ihnen einen Überblick über unsere Termine und Aktivitäten, versorgen Sie mit Nachrichten und Hintergrundwissen. Informieren Sie sich.

Vielleicht haben Sie ja Interesse, bei uns mitzuwirken.
Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit!

 

15.02.2020 | Familie von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

OB Andreas Starke freut sich für Bamberg: Stadtbau schafft bezahlbaren Wohnraum

 
vlnr: OB Andreas Starke, Herr Leitner (BO Bau) und Veit Bergmann (Stadtbau)

Das Quartier in Bamberger Süden, die Gereuth, erfährt eine weitere Aufwertung. Nach dem Bau der BasKIDhall 2015, in der Profisport, Jugend- und Stadtteilarbeit eine neue Symbiose eingehen, und den weitreichenden energetischen Sanierungen im Bestand sind in den vergangenen Monaten drei neue Mehrfamilienhäuser in innovativer Holzbauweise entstanden: der Wohnpark Gereuth.  

11.02.2020 | Umwelt von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

Bamberger OB Starke freut sich über dauerhaften SoLaWi-Standort in der Südflur

 
Die SoLaWi in Bamberg ist ein Erfolgsmodell. ©Foto: SoLaWi

Stadt Bamberg und SoLaWi einigen sich einvernehmlich

Wirtschaftsreferent Dr. Stefan Goller hat gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der SoLaWi (Solidarische Landwirtschaft) eine Fläche in der Südflur besichtigt, die der SoLaWi dauerhaft zur Verfügung gestellt werden kann, wenn die Handwerkskammer ihr neues Ausbildungszentrum an der Forchheimer Straße baut. Das Angebot stieß auf große Zustimmung. „Damit haben wir einen fairen Interessenausgleich geschafft, weil sowohl das Handwerk unterstützt wird als auch die Landwirtschaft, „äußerte sich Oberbürgermeister Andreas Starke sehr zufrieden mit dem Ergebnis. 

09.02.2020 | Wahlen von SPD Dörfles-Esbach

Gemeinderatswahl 15.03.2020

 
Unsere Kandidaten 2020

SPD / Freie Liste Dörfles-Esbach


Dörfles-Esbach ist ein attraktiver Ort zum Leben und doch gibt es noch einiges, das verbessert werden kann. Unser Ziel ist es, jeder Bürgerin und jedem Bürger, ob Jung oder Alt, ein angenehmes und sicheres Leben in Dörfles-Esbach zu ermöglichen.

Unser Slogan: Nicht reden, sondern handeln!


Wir benötigen bezahlbaren Wohnraum, der an die Lebensumstände angepasst ist.


Wir machen uns stark, in unserem Ort eine Sozialstation zu schaffen bzw. betreutes Wohnen zu etablieren.

Unser Ziel ist es auch, Angebote für Kinder, junge Erwachsene, Erwachsene und
Seniorinnen und Senioren mit Augenmerk auf das neu geplante Bürgerhaus auszubauen und neue Möglichkeiten zu erschließen.


Ein wichtiger Punkt bildet die Entspannung der Verkehrssituation. Dafür muss das Städtebauliche Entwicklungskonzept in seinen Ausführungen weiter vorangetrieben werden. Dazu gehört zum Beispiel die Verkehrsberuhigung in der Neustadter Straße.


Zu guter Letzt wollen wir das gute Miteinander, wählergruppenübergreifend schützen und weiter zum Wohle aller ausbauen. Denn nur wenn der Gemeinderat wie eine Einheit hinter Dörfles-Esbach steht, können Projekte gestemmt und verwirklicht werden. Anknüpfend an die letzten Jahre ist uns deshalb eine gute konstruktive Zusammenarbeit im Gemeinderat wichtig.


Wir Bewerber auf der SPD-Liste leben gerne in Dörfles-Esbach und hoffen durch unseren Einsatz die Lebensqualität für alle Bürgerinnen und Bürger noch weiter zu steigern.


Getreu unserem Motto starten wir damit bereits am 07. März und laden alle Bürgerinnen und Bürger zu einem „Ramadama“ an den Esbacher See ein. Gemeinsam mit euch wollen wir etwas für unsere Umwelt tun und eine Müllsammelaktion rund um unser Erholungsgebiet Tongrube ab 13:00 Uhr durchführen. Fürs leibliche Wohl wird gesorgt. Natürlich bietet die Aktion auch eine gute Möglichkeit mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten ins Gespräch zu kommen und diese näher kennen zu
lernen.


Passend zu unserer Aktion verzichten wir der Umwelt zuliebe auf Werbeplakate innerhalb unserer Ortsgemeinde.


Unser Aufruf an Alle: Engagiert euch und geht am 15. März zur Wahl, denn nur wer seine Stimme abgibt, kann aktiv mitbestimmen.

08.02.2020 | Familie von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

OB Andreas Starke organisiert weitere Stärkung der Kindertagespflege

 

Unterstützung für Familien: es gibt 170 Euro pro Kind Ausstattungspauschale als einmaliger Zuschuss

Die Kindertagespflege ist eine unverzichtbare Säule des Betreuungs- und Bildungsangebotes in der Stadt Bamberg. Viele Kinder werden durch das Engagement der Tagespflegepersonen familiär und in hoher Qualität betreut: Den örtlichen Rahmen dafür gestalten die Tagespflegepersonen selbst. Die Stadt Bamberg gewährt auf Antrag von Oberbürgermeister Andreas Starke nun einmalig für alle im Januar 2020 betreuten Kinder eine Ausstattungspauschale in Höhe von 170 Euro pro Kind. Zudem ist es gelungen die Ersatzbetreuung von Kindern in Tagespflege neu aufzustellen.

07.02.2020 | AntiFa/Migration von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

OB Starke: „Null Toleranz bei Rechtextremen“

 

Stadt Bamberg verbietet beantragten Aufmarsch

OB Andreas Starke ruft die Bevölkerung zu einem friedlichen „Fest der Demokratie“ am 15.2. auf. "Gegenüber Rechtextremen gibt es in Bamberg null Toleranz!", so Starke, der gleichzeitig mitteilte, dass die Stadt Bamberg die Versammlung unter dem Thema "Ein Licht für Dresden", die für den 15.2.2020 von 16 bis 24.00 Uhr angemeldet wurde, mit Bescheid vom 6.2.2020 verboten hat. Dies gilt auch für Ersatzversammlungen. Das Verbot der Versammlung und die ausführliche Begründung ist dem Antragsteller zugestellt worden. Nach dem Willen der Stadt soll es an diesem Tag nur demokratische und friedliche Aktionen geben. 

05.02.2020 | Gesundheit von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

OB Starke und MdB Schwarz: Hoffnung auf 2,5 Millionen Förderung für Klimaschutz und Sanierung des WSV Neptun

 
@Foto: WSV Neptun. Vereinsgelände vom Heißluftballon aus

Der Bamberger Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz (MdB) und Oberbürgermeister Andreas Starke setzen sich erneut für Fördermittel aus Berlin ein: Für Klimaschutz- und Sanierungsmaßnahmen des Wasser-Sport-Vereins Neptun Bamberg e.V. in Bug hoffen beide auf rund 2,5 Millionen Euro Unterstützung.

„Jetzt müssen alle Beteiligten alle Hebel auf Kommunal- und Bundesebene in Bewegung setzen, um dieses visionäre 2,5 Mio. € Klimaschutz- und Sanierungsprojekt des WSV Neptun auf den Weg zu bringen“, so Starke und Schwarz. Die Sanierung ist Thema im Bau- und Werksenat der Stadt Bamberg am 12. Februar.

05.02.2020 | AntiFa/Migration von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

Bands gesucht für „Fest der Demokratie“: OB Starke ruft zur Teilnahme auf

 
Bambergs OB Andreas Starke

Oberbürgermeister Andreas Starke ruft zur Teilnahme an einem „Fest der Demokratie“ am 15.02.2020 auf dem Bamberger Maxplatz auf.

Für das Bühnenprogramm sind auch Musiker und Bands eingeladen sich mit eigenen Musikstücken am Bühnenprogramm zwischen 14 Uhr und 20 Uhr zu beteiligen. Wer mitmachen möchte, sendet eine kurze Mail an das Stadtmarketing Bamberg (info@stadtmarketing-bamberg.de), welches sich bereiterklärt hat, bei der Organisation des Bühnenprogramms zu helfen.  

04.02.2020 | Gleichstellung von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

OB Starke mit neuer Initiative: Domberg soll barrierefrei werden

 
@Foto: Stadt Bamberg

Es kommt wieder Bewegung in die Bemühungen, den Domberg barrierefrei zu gestalten. Oberbürgermeister Andreas Starke hat die Initiative ergriffen und der Arbeitsgruppe „Barrierefreier Domplatz“ zugesagt, alle Maßnahmen auf städtischem Grund zeitnah umsetzen zu lassen.

Teilnehmer der Arbeitsgruppe sind neben der Stadtverwaltung, die Senioren- und Behindertenbeauftragten, Vertreter des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, des Staatlichen Bauamts, der Schlösser- und Seenverwaltung, des Beirats für Menschen mit Behinderung, sowie des Erzbistums. Mit den geplanten Bauabschnitten sollen in den nächsten Jahren längere Strecken barrierefrei gestaltet werden. Oberbürgermeister Andreas Starke: „Unsere historischen Einrichtungen müssen für alle Bürgerinnen und Bürger zugänglich sein. Barrierefreiheit in diesem Bereich ist eine wichtige Voraussetzung zur Teilnahme aller Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt. 

31.01.2020 | Lokalpolitik von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

Bamberg: OB Starke lädt zur „Oberen Sandstraße 20“ ein

 
©Foto: Stadt Bamberg

Bürgerverein, Denkmalschutz, Clubbetreiber, Interessand und Schutzgemeinschaft werden sich zum Ideenaustausch treffen

„Ich bin froh, dass wir es geschafft haben das denkmalgeschützte Anwesen Obere Sandstraße 20 zu einem vernünftigen Preis zu kaufen und nun die einmalige Chance haben diesen Schandfleck erfolgreich zu beseitigen,“ sagte Oberbürgermeister Andreas Starke: „Das weitere Verfahren soll nun transparent und bürgernah gestaltet werden.“ Für den 4. März lädt er deshalb zu einem Runden Tisch in die Geschäftsstelle des Bürgervereins Vierter Distrikt ein, um mit den Akteuren einen ersten und offenen Ideenaustausch zu führen: Bürgerverein, Denkmalpflege, Clubbetreiber, die Schutzgemeinschaft Alt-Bamberg und Interessengemeinschaft Interessand sollen gemeinsam mit Vertretern der Stadtverwaltung Konzepte zur Zukunft des Einzeldenkmals beraten. Damit will Starke den Startschuss geben für ein Sanierungsvorhaben „das für die Kulturszene von besonderer Wichtigkeit ist,“ so der Oberbürgermeister.

Mach mit - werde Mitglied!

Heute im Kalender

Alle Termine öffnen.

18.02.2020, 19:30 Uhr - 18.02.2020 OV Kirchenlamitz: Dämmerschoppen mit Kandidatenvorstellung

19.02.2020, 12:00 Uhr - 13:30 Uhr MdB Andreas Schwarz: Fachgespräch Transformation-Automobilwirtschaft mit Lars Klingbeil
Die Situation der fränkischen Automobilzulieferer rückt immer stärker in den Fokus der Bundeswirtschaftsp …

19.02.2020, 19:30 Uhr - 19.02.2020 OV Kirchenlamitz: SPD Pizza Abend

Alle Termine